Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob

05 05 2010
Wenn's was zu "gewinnen" gibt oder "umsonst" oder gar "geschenkt" rasten die Leute ja regelmässig aus, gut beobachten kann man dieses Verhalten beim Karneval, wenn sich erwachsene Menschen wie von Sinnen um ein paar olle Kamelen kloppen, als würde es morgen nichts mehr geben. Früher fand ich auch immer diese Szenen von der Eröffnung des Winter-/Sommer-Schlussverkaufs sehr bezeichnet, wenn sich schon morgens weit vor Ladenöffnung eine Horde vor Karstadt oder Kaufhof sammelt, um die vermeintlichen "Schnäppchen" abzugreifen. Eigentlich fast eine anarchische Form des Flashmobs, funktionierte damals auch schon ganz ohne Internet.

Die moderne Form des "Gewinnens" und "Verschenkens" folgt nun mehr und mehr einem Beteiligungs- und Viralitätsgedanken. Man bindet die Beteiligten ein indem man Ihnen Aufgaben stellt: die auffordert Fotos zu verschicken, Links bei Twitter zu posten oder Gruppen bei Facebook zu gründen, um exklusive Konzerteinladungen zu ergattern (macht o2). Insgesamt erhöht das zum einen den Spassfaktor für die Beteiligten, zum anderen wird dadurch kostenlose Werbung für eine Kampagne generiert, die mit Geld sehr teuer wäre.

Eine Variante hiervon ist die Aufforderung im Firmeneigenen Blog z.b. hier bei blog.notebooksbilliger.de sich für eine "Testgerät" zu qualifizieren. Um an das Testgerät zu kommen muss man natürlich einige Aufgaben erfüllen u.a. ein eigenes Blog haben und auf den Artikel verlinken.

Da stellt sich natürlich für mich die Frage: wie finden meine Blog-Leser das, wenn ich hin und wieder an Gewinnspielen teilnehme und speziell dafür Artikel im Blog erzeuge? Könnte nerven, könnte aber auch ein netter Service sein, selbst was zu schreiben und die Chance auf den Gewinn wahrzunehmen. Von daher finde ich es ganz okay, wenn man es nicht übertreibt und quasi nur noch sein Blog, um der Gewinnspiele willen betreibt.

Diesen Gedanken verfolgt auch Casten bei notebooksbilliger und hat sich ein paar Regeln ausgedacht, die die Sache verkomplizieren:
Folgendes habe ich mir also ausgedacht:

- Ihr seid Blogger und betreibt ein eigenes Blog, welches nicht für diesen Zweck oder für Gewinnspiele erstellt wurde.


okay - hab ich www.outclub.de.

- Solltet ihr das Gerät gewinnen, so erklärt ihr euch bereit, einen Testbeitrag zum Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 in unserem Blog zu veröffentlichen.


okay, mache ich gerne.


Ihr veröffentlicht auf eurem Blog eure 10 Lieblingsfilme, die ihr gerne auf der Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 abspeichern wollt. Dabei wäre Rocky 1-6 natürlich nur 1 x als Nennung zulässig


Also mal 10 Filme, die ich für ziemlich gut halte:

01 - James Bond - Ein Quantum Trost
02 - Léon - Der Profi
03 - Taxi
04 - Jagd auf Roter Oktober
05 - Star Wars Trilogie
06 - Herr der Ringe
07 - Vertrauter Feind
08 - Die Monster AG
09 - Findet Nemo
10 - Rambo - First Blood

Dazu macht ihr ein Foto von eurer coolen DVD- oder Videosammlung und verlinkt auf diesen Beitrag.


Das wird jetzt ein bisschen traurig - ich habe nur ganz wenige DVDs, aber dafür einen riesigen Fernseher, der sich total über digitales Futter von dem Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 freuen würde.

DVD Sammlung und TV-Gerät


Damit sind die Aufgaben erfüllt und das Gewinnspiel kann losgehen. Ich bin sehr gespannt, wie viele Leute diesmal daran teilnehmen, aufgrund der sehr restriktiven Vorgaben kann ich mir vorstellen, dass es nicht sonderlich viele sein werden. ich werde auf jeden Fall beobachten wie es damit weiter geht und hier wieder davon berichten.

Parallel dazu habe ich mich auch an einem Gewinnspiel der T3N über Facebook beteiligt, da musste man ein Foto von seinem Schreibtisch hochladen und kurz beschreiben, funktioniert prima, wird aber leider inzwischen recht inflationär eingesetzt, von daher ist diese Kampagne sicherlich etwas spannender.






Bookmark Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob  at del.icio.us Digg Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob Mixx Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob Bloglines Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob Technorati Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob Bookmark Gewinnspielviralität oder der Schnäppchen-Flashmob  at YahooMyWeb wong it!

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
15 07 2010
#1 David (Antwort)

nannte man das früher nicht Trigami und es gab wenigstens noch Geld dafür? :D:D

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA