Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden

09 03 2010

Vor einigen Tagen erreicht mich ein Schreiben der Stadtwerke Düsseldorf mit dem schönen Betreff "100 Euro voller Energie!" - Endlich mal ein Mailing mit einer positiven Botschaft, da lese ich doch gerne weiter. In dem Schreiben wird dem geneigten Leser dann erstmal ordentlich Honig ums Maul geschmiert: "Sie als langjähriger Stammkunde..." Blabla "... Für Ihre Treue möchten wir uns bei Ihnen mit '100 Energie-Euros' bedanken." 


Stadtwerke Düsseldorf 100 Euro voller Energie


Das klingt doch schonmal alles sehr nett und freundlich, danke, auch wenn es keine Mehrzahl von "Euro" gibt, ob 1 Euro oder 100 Euro, Euro bleibt Euro. 


Wie und wo kommt ich nun also an meine 100 Energie Euro, ganz einfach, es gibt 35 Kooperationspartner bei deren Filialen die Energie Euro eingelöst werden können. "Ihre 100 Energie-Euros verwenden Sie beim Einkauf wie Bargeld.", steht im Schreiben.


Na gut denkt man sich da, so richtig cool ist das ja mit den 100 geschenkten Euros nicht, wenn man auf 35 Kooperationspartner beschränkt ist, aber werfen wir mal einen Blick auf diese Partner: 




Hier gesellt sich also eine illustre Schar von Anbietern aus verschiedenen Bereichen zusammen, vor allem aus dem Handels- und Dienstleistungsbereich. Mit der kleinen Einschränkung, dass so gar keiner von denen in meinem relevant set ist. 


Kooperationspartner 2



Na gut, dass könnte ja noch werden denkt sich der geneigte Leser und überlegt schon wo man 100 Euro ausgeben kann, ist ja wie Bargeld, stand im Schreiben. 


Leider leider, ist das aber alles gar nicht so einfach, die Energie-Euros werden nämlich nicht wie angekündigt 1:1 wie Bargeld behandelt, sondern nur zusätzlich zu richtigem Geld:  "1 Energie-Euro pro Einkaufswert von 10 €" steht vielfach neben dem Logo der Kooperationspartner - na super! 


Da habe ich jetzt also viele Minuten meines Lebens damit verbracht das Schreiben der Stadtwerke Düsseldorf zu lesen, hatte schon ein positives Image gegenüber den Stadtwerken entwickelt und dann kommt doch wieder das dicke Ende, dass man eh nichts Geschenkt bekommt. Mal angenommen, man würde tatsächlich hingehen und versuchen die 100 Energie-Euro zu Nutzen, müsste man Waren und Dienstleistungen im Wert von ca. 1.000 Euro in Anspruch nehmen. Das ist ja jetzt nicht so zielführend, vielleicht gut für die Düsseldorfer Wirtschaft, aber sicher nicht gut für mich. 


Ich habe also jetzt dieses "Geschenk" mit einem faden Beigeschmack in der Papiertonne entsorgt und damit sich der ganze Aufwand überhaupt noch lohnt, also dieser Blog-Eintrag geschrieben.


Tipp an die Stadtwerke: diese Art von "Werbung" bitte zukünftig unterlassen, so dumm wie angenommen ist der geneigte Kunde nun doch nicht. Außerdem bringt so etwas keinen Image-Gewinn, nur Image-Schaden, und die Kosten für so ein Mailing stehen sicher in keinem Verhältnis zum erhofften positiven Einzahlen der Aktion auf die Marke. 





Bookmark Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden  at del.icio.us Digg Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden Mixx Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden Bloglines Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden Technorati Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden Bookmark Stadtwerke Düsseldorf "verschenken" 100 Euro an Kunden  at YahooMyWeb wong it!

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
10 03 2010
#1 Dudu (Antwort)

Beim Googlen der Energie-Euros bin ich auf diese Seite gestoßen und erstaunt.

Naja, ich halte Sie schon für dumm und zwar für außerordentlich dumm. Ich habe von dem Heft in der RP gelesen, dieses aber nicht bekommen. Ein Anruf bei den Stadtwerken klärte auch auf warum, denn das Heft ging nur an Kunden, welche sich in der Grundversorgung befinden.

Also eben an jene Deppen, die es nach 10 Jahren Liberalisierung und gefühlten 1000 Zeitungsartikeln zum Thema Strom sparen noch immer nicht geschafft haben, in einen günstigen Vertrag zu wechseln.

Nun habe ich das Heft auf Grund meines Anrufs aber doch erhalten und finde die Aktion in Ordung. Ich versehe auch nicht, wie man sich über sowas aufregen kann. Das ist doch eine nette Aktion. Wie kann man sich über ein Geschenk beschweren?

Ich denke die meisten Leute werden es ähnlich sehen und die Meinung von ein paar Spinnern wie Ihnen kann den Leuten bei den Stadtwerke wohl eher egal sein.
23 03 2010
#2 showi (Antwort)

schmunzel wie sagt man so schön: Im Leben ist nichts geschenkt - es gibt immer einen Hacken.
21 04 2011
#3 Cosmo (Antwort)

Als ich das Ding bei mir im Briefkasten gefunden habe,hab ich mich echt gfreut...
aber nur auf den ersten Blick :-( ..war echt viel zu schön um wahr zu sein.

@Dudu
Warum sollte man sich nicht beschweren dürfen? ..auch wenn es ein Geschenk ist.
Für mich ist es kein Geschenk sondern einfach nur Verarsche.Nach 25 Jahren als treuer Kunde bekomme ich so eine Kacke geschenkt...das ist peinlich!
Die 100 Energie-Euros könnte man auch von der nächsten Rechnung abziehen,das wäre für mich ein Geschenk :-)

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA