DSDS: Einmal werden wir noch wach

08 05 2009


Nun ist es fast soweit. Nur noch einen Tag ist das große Finale von DSDS entfernt. Mit Sarah und Daniel stehen sich erstmals seit der allerersten Staffel wieder eine Frau und ein Mann gegenüber. Damals hatte Alexander Klaws vor Juliette Schoppmann das Rennen um den Superstartitel gemacht. Ob diesmal wieder der Mann die Nase vorn hat oder ob die Dame sich mit dem Superstartitel wird schmücken dürfen? Wir werden es bald erfahren. Wie in den letzten Jahren singen die Kandidaten neben ihrem jeweiligen Siegersong noch einen Lieblingstitel und ihren subjektiv besten Song aus den Mottoshows.

Wie es auch ausgeht, Dieter Bohlen kann sich so oder so die Hände reiben, denn der Siegertitel stammt aus seiner Feder. Erstmals seit der zweiten Staffel singen die Finalisten wieder das gleiche Lied, der Zuschauer kann also Äpfel mit Äpfeln vergleichen und sich entscheiden, von wem ihm das schon aus dem Recall bekannte „Anything but love“ besser gefällt. Schon damals beim Probesingen im Tonstudio haben laut Jury Daniel und Sarah den Titel am besten gesungen, wen wundert es also, dass nun einer von beiden mit der Single die Charts stürmen wird. Eine Nummer eins ist dem Sieger ohnehin sicher, erst Recht mit einem Titel, den jeder DSDS-Zuschauer schon im Ohr hat. Dass Dieter aber nun doch in direkte Konkurrenz mit sich selbst und seinem Lieblingschützling Mark Medlock tritt mag überraschen, im letzten Jahr wirkte Bohlen bei beiden Finalsongs nicht mit.

Neben „Anything but love” wird Sarah Kreuz als sogenannten Herzenssong “A natural woman” von Aretha Franklin singen. Schon im Recall beim Treffen mit Anastacia schmetterte die stimmstarke Sarah zusammen mit der sichtlich begeisterten Sängerin diesen Titel. Er ist bekanntermaßen nicht leicht und somit durchaus eine Herausforderung mit Finalwürdigkeit. Ich bin gespannt, wie sie diesen Auftritt stimmlich, aber auch sprachlich meistern wird. Außerdem ist es endlich mal keine Whitney Houston. Halt, zu früh gefreut, denn Sarahs Staffelhighlight wird Whitney Houstons „I will always love you” sein, eine für mich nicht ganz nachvollziehbare Wahl. Zum einen ist der Titel erst in der vorletzten Show gesungen worden, jeder hat es noch gut im Ohr und es könnte einen Hauch Langeweile beim Zuschauer erzeugen, wenn die Songwahl der letzten Shows wie folgt lautet: „I will always love you“ - „One moment in time“ - „I will always love you“. Und zweitens, wenn Sarah schon Whitney singen will, dann bitte nicht diesen Titel, denn von ihren drei (guten) Houston-Interpretationen war diese meine Meinung nach die „schwächste“. Sie hätte besser „I have nothing“ wählen oder besser noch ganz Whitney-frei „Listen von Beyoncé aus der Top 15 Show singen sollen. Das wären meine eher meine Wunschsongs für ihr Staffelhighlight gewesen.


DSDS Recall 2009 - Sarah Kreuz im Tonstudio - MyVideo

Daniel Schuhmacher wird neben „Anything but love“ als Herzenssong einmal mehr keinen Männertitel, sondern einen Song von Natasha Bedingfield singen. „Soulmate“, das von dem noch nicht gefundenen Seelenpartner handelt, ist ziemlich hoch, doch die höheren Tonlagen liegen dem Sänger ja durchaus, wie wir wissen. Ob nun originalgetreu Mr. Loveable oder doch eher die Mrs. besungen wird, sollte nebensächlich bleiben, insgesamt bin ich durchaus gespannt auf die Version von Daniel. Einen Vorteil hat die Wahl von Frauentiteln indes immer: es klingt nie wie das Original, sondern wirkt immer sehr eigeninterpretiert. Das Staffelhighlight von Daniel wird ohne große Überraschung „Ain’t no sunshine" von Bill Withers sein, der Song, bei dem die Jury ihre nicht ganz unumstrittenen Standing Ovations gab. Meiner Ansicht nach war es tatsächlich ein sehr guter Auftritt von Daniel, „Sweet Dreams“ von den Eurythmics wäre aber doch deutlich mein persönliches Staffelhighlight seiner Auftritte gewesen. Doch, das Leben ist kein Wunschkonzert und wenigstens Dieter Bohlen bekommt einmal mehr, was er will...


DsDs - Recall Daniel Schuhmacher Tonstudio - MyVideo

Zusätzlich zu den Auftritten der Finalisten werden auch die Top Ten der Staffel 6 noch einmal gemeinsam auf die Bühne treten und „Time of my life“ aus unser aller Lieblingsschmonzette „Dirty Dancing“zum Besten geben. Nun, ob es wirklich für alle die Zeit ihres Lebens war, bleibt wohl offen. Auch müssen wir abwarten, ob vielleicht Holger die schöne Hebefigur mit Vanessa nachspielt oder Marc irgendwann während der Marcos endloser Spannungserzeugungsversuche in der Entscheidungsshow „Mein Baby gehört zu mir“ in Richtung Sarah hineinruft. Wird Annemarie uns gar mit einem Mambo beglücken? Oder wird Dominik eine Wassermelone tragen? Fragen über Fragen, am Samstag wissen wir mehr. Eins dürfte jedoch feststehen, dieser gemeinsame Auftritt wird wohl kaum an das legendäre „My Way“- Duett von Thomas und Fady im letzten Jahr heranreichen. Dennoch ist es schön, die 10 „Besten“ noch einmal vereint sehen und hören zu dürfen. Freuen wir uns also gemeinsam auf ein hoffentlich spannendes Finale der turbulenten 6. Staffel von Deutschland sucht den Superstar!


Bookmark DSDS: Einmal werden wir noch wach  at del.icio.us Digg DSDS: Einmal werden wir noch wach Mixx DSDS: Einmal werden wir noch wach Bloglines DSDS: Einmal werden wir noch wach Technorati DSDS: Einmal werden wir noch wach Bookmark DSDS: Einmal werden wir noch wach  at YahooMyWeb wong it!

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA